Zum Inhalt springen

Landstrasse, 3.Bezirk

Eines der ältesten Siedlungsgebiete Wiens ist der dritte Bezirk, Landstrasse. Nicht nur die Römer hinterließen hier ihre Spuren. Der Bezirk ist erstaunlich divers und umfasst Industriegebiete ebenso wie elegante Parks, Gemeindebauten und Palais.

In der ersten Folge dieser Bezirksstaffel geben wir einen Überblick über die jahrtausendealte Geschichte des Bezirks und seiner drei Teile, Landstrasse, Weißgerber Viertel und Erdberg. (21.August 2022)

 

In der zweiten Folgen treffen wir uns am Kolonitzplatz im Weißgerberviertel. Wir sprechen über die Backsteinkirche St.Othmar, die armenisch-orthodoxe Kirche und das Hetztheater. (4.September 2022)

 

In der dritten Folge durch den 3.Bezirk passieren wir die einstige Hinrichtungsstätte Gänseweide am Donaukanal. Wir spazieren vorbei am Hundertwasser-Kravina Haus und dem Palais des Beaux Arts zu den Sofiensälen. (18.September 2022)

 

In der vierten Folge über den 3.Bezirk erkunden wir die Gegend rund um die Obere Landstrasse, rund um Wien-Mitte und die Ungargasse. Wir sprechen über den Hafen, die alten Markhallen und Wohnhäuser des “Schwarzen Wien“. (2.Oktober 2022)

Eine weitere Folge über Wien-Mitte aus der Staffel “Am Wienfluss” findest Du hier:
www.erzaehlmirvon.wien/wien-mitte

 

Rund um den Rochusmarkt spazieren wir in der fünften  Folge – wir sprechen übers Palais Rasumovsky, das Wittgensteinhaus und erkunden das Dannebergviertel, rund um den Arenbergpark. (16.Oktober 2022)

 

In dieser Folge spazieren wir zum östlichen Ende der Landstrasser Hauptstrasse bis St.Marx. Bevor dort das Media-Quarter und die Schlachthöfe waren, befanden sich auf dem Gelände ein “Siechenhaus” bzw. eine Quaräntäne-Station aber auch eine Brauerei – und die namensgebende Kapelle des Heiligen Markus. (30.Oktober 2022)

 

Der St.Marxer Friedhof liegt im äußersten Winkel des 3.Bezirks, unter der Süd-Ost Tangente. Der letzte Vorstadtfriedhof Wiens bezaubert trotzdem durch sein biedermeierliches Flair und erzählt von die Wiener Lebens- und Sterbekultur im 19.Jahrhundert. Bei unserem Besuch sprechen wir Gepflogenheiten und vergessene Berufe und veranstalten ein heiteres Prominentenraten. (13.11.2022)

 

Über das Gelände der ehemaligen Kaserne im Arsenal spazieren wir in dieser Folge ebenso wie zu den Aspanggründen. Dort, an Stelle des 2.Hafenbeckens des einstigen “Wiener Neustädter Kanals“, wurde ein Bahnhof errichtet, von dem aus die Nazis die Wiener Juden deportierten. (27.11.2022)

 

Die in dieser Folge erwähnten Folgen über findest Du hier:

 

Alle Erzähl mir von Wien-Folgen sind auch auf allen relevanten Podcast-Plattformen zu hören (z.B.  Spotify oder iTunes). Abonnieren nicht vergessen!

 

Du willst mit uns gemeinsam spazieren und live bei einer Podcast-Session dabei sein oder hast einen Wunsch, was wir in Wien erkunden sollen? Melde Dich hier zu unserem Newsletter an.

 

‘Erzähl mir von Wien’ gefällt Dir? Dann unterstütze uns!

Ich unterstütze den Podcast “Erzähl mir von Wien” im Wert von:
Gruß an Fritzi und Edith


Bitte spende(n Sie) für den Verein TUMA (Gesellschaft der ukrainischen Jugend in Österreich).
Unsere Freundin Lidiia Akryshora und ihre Kolleg:innen setzten sich dort dafür ein, dass Menschen auch in entlegenen Teilen der Ukraine mit Medikamenten, Verbandsmaterial etc.  versorgt werden.

Empfängerin: Gesellschaft ukrainischer Jugend in Österreich (TUMA)

IBAN: AT19 2011 1823 5370 5400
SWIFT: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Humanitäre Hilfe Ukraine: Erzähl mir von Wien

 

 

Alternativen zu Paypal, um Erzähl mir von Wien zu unterstützen

Wenn Du kein Paypal-Konto hast oder “Erzähl mir von Wien” einmalig mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen wollen, funktioniert das auch ganz einfach.

(Paypal: Ohne Konto als Gast bezahlen.)

  • Steady: Schließ ein “Erzähl mir von Wien”-Abo über die Support-Plattform Steady ab.
  • Paypal: Unterstütze uns über eine Direkt-Überweisung mit Paypal (www.paypal.me/erzaehlmirvonwien)
    Unser Paypal-Konto www.paypal.me/erzaehlmirvonwien
  • Direktüberweisung:
    Wenn Du kein Paypal-Konto hast oder “Erzähl mir von Wien” direkt mit einem Betrag Deiner Wahl unterstützen willst, kannst Du auch Deine finanzielle Unterstützujng auf unser Konto überweisen.Die Kontonummer ist:AT29 5500 0102 0005 6428 (Kontoname: Michaeler e.U.)
    Bitte gib folgenden Betreff ein: Erzähl mir von Wien. Grüße von [DEIN NAME].

Ideel:

  • Erzähle Freund*innen und Bekannten oder neugierigen Wien-Besucher*innen von unserem Podcast!
    Lade Sie ein den Podcast zu abonnieren

  • Trag Dich für unseren Newsletter ein. Wir informieren Dich per Mail, wenn wir Live-Späziergänge machen oder und etwas Besonderes vorhaben. (Hier anmelden.)
  • Folge uns auch auf Facebook und Instagram @erzaehlmirvonwien und teilen Sie Wien-Spaziergänge unter #erzählmirvonwien #zeigmirwien #wirerzählenvonwien

Dankeschön!